www.pulheimwetter.de

6. Juli 2014

06.07.2014 – Gewitterlinie mit Shelfcloud in der Eifel

Heute wurde von Estofex eine Level 2 für Schwergewitter in unserer Region herausgegeben. Die Zugrichtung der Zellen war von Südwest nach Nordost. Aus meiner bisherigen Erfahrung heraus schwächen sich die heranziehenden Gewitter nach Überquerung der Eifel meist ab, was mich dazu bewog, in die Eifel hinein zu fahren und dort auf die Ankunft der Zellen zu warten. Ich fuhr in Richtung Nürburgring und suchte mir dort einen Standort, an dem man eine gute Übersicht nach Südwesten hat. Diesen fand ich dann in der Nähe von Kempenich bei dem kleinen Ort Hohenleimbach mit Blick auf die Hohe Acht und wartete dort auf die Ankunft der Gewitter. Gegen 19.30 konnte man erste Strukturen der sich nähernden Gewitterlinie erkennen.

Die näher kommende Linie bildete nun eine Böenfront mit einer Shelfcloud aus und kam unter leichter Verstärkung weiter auf mich zu:

Anschließend zog die Böenfront mit schweren Sturmböen um 90 km/h über mich hinweg, und ich machte mich wieder auf den Weg in Richtung Köln. In Weilerswist traf ich dann noch Charlotte, Dennis, Daniel und Thomas auf eine kleine und spontane Chaserkonvergenz 😉

Hier noch das Video vom Tag:

10. Juni 2014

09.06.2014 – Bowecho im Rheinland

Am Nachmittag bildete sich an der französisch-belgischen Grenze eine Gewitterlinie, die unter Verstärkung in Richtung Nordrhein-Westfalen zog. Innerhalb dieser Linie bildete sich dann über der Eifel ein Bowecho aus, das auf eingelagerte Superzellen hindeutet. Ich fuhr an das Südende der Linie, an der sich eine Superzelle befand und beobachtete in der Nähe von Meckenheim den Aufzug mit herrlichen Mammatuswolken.

Zoom auf die Superzelle am Südende der Linie:

Die Superzelle am Südende schwächte sich ab und eine große Böenfront mit Shelfcloud wurde sichtbar, die sich selbständig unter Verstärkung der Windgeschwindigkeiten fortbewegte. Diese Bilder wurden auch im TV bei N24 gezeigt:

An meinem Standort gabe es Windböen um 90 km/h, die ordentlich Staub aufwirbelten. Niederschlag fiel so gut wie keiner. Weiter nördlich gab es Starkregen, kleinen Hagel und Windböen bis zu 150 km/h. Hier noch das Video vom Tag und ein paar Blitze von der Rückseite bei meiner Fahrt nach Hause:

22. Mai 2014

22.05.2014 – Gewitter in der Voreifel

Heute zog eine Gewitterlinie von der Eifel her in Richtung Rheinland. Da diese Linien sich meistens im Lee der Eifel abschwächen, hatte ich mich in der Nähe von Weilerswist-Lommersum postiert und beobachtete die südlichste Zelle der Linie. In einiger Entfernung zeigte sich eine Wallcloud und ein schön abgerundeter Aufwindbereich, der auf eine Mesozyklone (rotierender Aufwind) hinweist. Die Zelle schwächte sich jedoch so stark ab, dass an meinem Standort nur eine schöne Unterseite des Aufwindbereichs sichtbar war.

Hier das Video vom Tag:

21. Juni 2012

21.06.2012 – Gewitterlinie mit Wallcloud

Am 21.06.2012 gab Estofex ein Level 2 für Ostfrankreich, Benelux und Westdeutschland aus. Es wurde mit einer Gewittelinie gerechnet, die Bowechos enthalten sollte. Ein Bowecho ist eine bogenförmige Form eines Zellkomplexes, das im Allgemeinen starke Windböen und Hagel hervorbringen kann. An der Nord- und Südspitze eines Bowechos sind ausserdem Rotationszentren wahrscheinlich und auch Superzellen nicht ausgeschlossen. Ich postierte mich in der Nähe von Bergheim-Fliesteden und beobachtete den Aufzug der Line mit Undulatuswolken im Vorfeld:

Als die Linie näherkam sah ich eine rotierende Zelle mit einer Wallcloud und einer Versorgungslinie (Flanking Line) auf mich zuziehen. Mein Standort war ideal, da die Wallcloud etwa 2-3 km nordwestlich an mir vorbei ziehen würde.

Das Video vom Tag:

11. September 2011

11.09.2011 – Gewitterlinie in der Eifel

Abgelegt unter: Deutschland,Gewitter,Hagel,Starkregen,Video,Wetter,Wolken — Tags:, , , — admin @ 15:51

Heute bin ich, nachdem ich gegen 11 Uhr auf dem Radar abschätzen konnte, wo es interessant werden könnte in Richtung Koblenz losgefahren, wie immer in der letzten Zeit ohne Internet oder andere Informationsquellen. In der Nähe von Rheinbach hielt ich das erste Mal kurz an und machte ein Foto kurz bevor es zu regnen anfing.

Ich fuhr weiter bis in die Nähe von Weibern und postierte mich dort an einer Stelle, an der es freie Sicht in Richtung Südwest gab. Hier habe ich dann den Aufzug der Linie beobachtet und mich dann überrollen lassen. Es gab kurzzeitig Starkregen mit kleinen Hagelkörnern unter 1 cm durchsetzt. Hier sind 4 Panoramen und ein Detailfoto von einem leicht rotierenden Aufwindbereich.

Hier ein paar Blitze auf Videostandbildern und das Video:


11.09.2011 – Gewitterlinie in der Eifel

pulheimwetter | Myspace Video

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )