www.pulheimwetter.de

8. Juni 2012

07.06.2012 – Schauer mit extremer Dynamik

Am 07.06.2012 gab es für den Süden Deutschlands eine Unwetterlage, die jedoch weitgehend glimpflich ablief. Gegen Abend erreichte dann ein Hebungsgebiet den Beneluxraum und zog weiter in Richtung NRW. Innerhalb dieses Gebietes waren sehr gute Scherungswerte und eine niedrige Wolkenuntergrenze vorhergesagt. Dieses Setup begünstigt die Entwicklung von Tornados. Gegen 18 Uhr bildeten sich in Mittelbelgien die ersten kräftigeren Schauer, die jedoch schnell zu einem Cluster verschmelzten. Am südwestlichen Ende des Clusters verstärkte sich eine Zelle über dem Grenzgebiet und verursachte 1 Tornado in Belgien (Tongeren), 1 Tornado in den Niederlanden (Montfort) und später einen Tornadoverdachtsfall in Grefrath. Ich beobachtete diese Zelle in der Nähe von Niederkrüchten direkt an der Grenze zu den Niederlanden. Das erste Foto zeigt die Rückseite der vorherigen Zelle im Cluster:

Eine extrem tiefhängende und dynamische Wallcloud zog auf mich zu. Die Blickrichtung entspricht fast genau der Zugrichtung der Zelle. An der linken Seite der Wallcloud ist im Video ein Gustnado erkennbar.

Unter der Wallcloud, die erstaunlich schmal war, war einiges an Turbulenzen zu beobachten:

Die letzten beiden Bilder zeigen die Rückseite von nahem und aus größerer Entfernung:

Hier das Video:

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )