www.pulheimwetter.de

14. Juli 2010

14.07.2010 – Shelfcloud, Böenfront und Staubwolke

In der feuchtheißen südwestlichen Strömung bildete sich im Laufe des Tages ein Bodentief über Benelux aus. An dessen Kaltfront wurde eine extreme Wetterlage erwartet. Die Gewitter sollten linienförmig über Frankreich und Belgien entstehen und dann nach Deutschland hereinziehen. Um die heutige Gewitterlinie an der richtigen Stelle abzufangen fuhr ich heute nach Linnich und beobachtete den Aufzug einer schönen Shelfcloud:

Panorama (Bitte Anklicken zum vergrößern):

Panorama (Bitte Anklicken zum vergrößern):

Unterhalb der Böenfront wurde durch die Windböen, die 80-90 km/h betrugen, eine große Staubwolke aufgewirbelt:

Als der Niederschlagskern über mich hinwegzog gab es kurzzeitig auch kleinen Hagel (ca. 1-1,5 cm) sowie Starkregen. Nachdem die Linie durch war wartete ich noch die Rückseite ab, die jedoch nichts außergewöhnliches zu bieten hatte. Dann machte ich mich auf den Heimweg nach Pulheim. Als ich zu Hause ankam gab es überraschend noch einen extrem hellen Regenbogen als Zugabe:

An meiner Wetterstation gab es eine Windböe von 71 km/h (mehr als am 12.07.2010) sowie insgesamt 7,6 mm Niederschlag. Die Temperatur fiel innerhalb von 1 Stunde von 32,5 auf 19,3°C. Hier das Tagesdiagramm vom 14.07.2010:

Das Video vom Chasing (das meiste als Zeitraffer):

14.07.2010 – Shelfcloud und Staubwolke

pulheimwetter | MySpace Video

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )