www.pulheimwetter.de

23. Juli 2009

22.07.2009 – Gewitterabend im Rheinland

Abgelegt unter: Blitze,Deutschland,Gewitter,Superzelle,Wetter — Tags:, , , , — admin @ 10:36

Heute waren wir mit einem Kameramann vom WDR unterwegs. Wir starteten in der Nähe von Bonn und fuhren in Richtung Jülich, wo ich dieses Foto der Zelle machte:

Anschließend stieß dann noch Dennis zu uns und wir versuchten auf die Rückseite der Superzelle zu kommen, die von Belgien heranzog. Leider fiel sie praktisch vor unseren Augen zusammen und wir traten den Rückweg nach Pulheim an. Hier angekommen stellten wir uns noch kurz aufs Feld und bekamen wenigstens noch ein paar Blitze vor die Kamera.

Hier die Wetterdaten meiner Station zu dieser Lage:

21. Juli 2009

21.07.2009 – Superzelle westlich von Heinsberg

Gestern gab es seit längerer Zeit mal wieder eine Lage, die hier im Rheinland ordentliche Gewitter erwarten ließ. Auf dem Weg zurück aus Bonn konnte ich die erste, noch schwache, Schauerlinie des Tages erwischen. Hier ein Panorama der Linie:

Zuhause bemerkte ich beim Abendessen auf der Terrasse einen riesigen Eisschirm, der schon über Pulheim lag. Ich sah aufs Radar und bemerkte, daß am Südende einer Linie, die in Belgien entstanden war, eine große Zelle mit einem ausgeprägten Hook-Echo westlich von Heinsberg stand. Also setzte ich mich ins Auto und fuhr los. Nach 4 km hielt ich hinter Manstedten erstmals an und machte diese Bilder, auf denen schon die Wallcloud erkennbar war:

Panorama:

Anschließend rief mich Gerd an und sagte, er wäre auf dem Weg nach Heinsberg. Wir verständigten uns darauf, daß ich irgendwo in der Nähe von Bergheim bleiben würde, damit diese Monsterzelle eine längere Beobachtungszeit hat. Ich fuhr dann doch noch ein Stückchen weiter über Bedburg nach Titz, wo ich die folgenden Bilder machte:

120° Panorama der Mesozyklone mit Wallcloud:

Als durch den beginnenden Outflow einiger Staub aufgewirbelt wurde, verlagerte ich meinen Standort nach Kirchtroisdorf und machte diese Bilder (Auf dem ersten Bild befindet sich die Wallcloud direkt über Jackerath) :

Panorama:

Ich folgte der Zelle weiter über Frimmersdorf bis nach Anstel, wo ich “zum Abschied” dieses Bild machte:

Hier noch das Video vom gesamten Chasing:

Superzelle bei Heinsberg am 21.07.2009

pulheimwetter | MySpace Video

Fazit: Es war die mit Abstand schönste Zelle, die ich je hier in Deutschland erlebt habe. In Ihren Strukturen und Ihrer Größe stand sie den Zellen, die ich im Mai in den USA erlebt habe, in nichts nach.

12. Juli 2009

12.07.2009 – Schön anzusehende Schauer im Rheinland

Abgelegt unter: Deutschland,Schauer,Wetter — Tags:, , — admin @ 19:06

Heute gab es hier einige Schauer, die zum Teil sehr fotogen waren. Hier einmal 2 Bilder:

7. Juli 2009

07.07.2009 – Fotogene Schauerzelle mit Mammatus

Abgelegt unter: Deutschland,Mammatus,Schauer,Wetter — Tags:, , , — admin @ 19:59

Auf dem Rückweg von Bonn bekam ich heute eine schöne Schauerzelle zwischen Swisttal und Weilerswist vor meine Kamera. Beim Abzug gab es gut ausgeprägte Mammaten zu sehen. Hier einmal 3 Bilder der Zelle:

Panorama aus 3 Bildern:

3. Juli 2009

03.07.2009 – Multizellen zwischen Eifel und Niederrhein

Abgelegt unter: Deutschland,Gewitter,Wetter — Tags:, , , , — admin @ 23:43

Gestern hatte ich mich mit Gerd auf eine, zuerst kurz geplante, Chasingtour begeben. Aufgrund der scherungsarmen Lage war es jedoch schwierig, fotogene Zellen zu erwischen, obwohl diese überall wie Pilze aus dem Boden schossen. Wir fuhren schon vor 12 Uhr los, weil in der Nähe von Düren die erste Zelle mit schönen Strukturen stand.

Auf dem Weg in Richtung Düren fiel diese Zelle jedoch wieder zusammen. Auf dem Radar konnte man jedoch neue Zellen weiter nördlich erkennen, die eine Linie bildeten. Wir fuhren nach Jackerath, an das südliche Ende der Linie und begleiteten diese bis nach Tönisvorst.

Etwa eine Stunde später wiederholte sich das Ganze nochmals und wir ließen uns dann von der nächsten Linie in der Nähe von Issum überrollen.

Auf dem Heimweg konnten wir noch eine schöne Rückseite in Neuss am Rhein beobachten.

Fazit: Ein schönes, aber sehr langes Chasing (330km), daß nur mit einem mobilen Internetzugang zu bewältigen war, weil viele Zellen innerhalb von 15 Minuten entstanden und wieder zerfielen.

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )