www.pulheimwetter.de

5. Juli 2005

Schadensanalyse Downburst Bergheim-Fliesteden am 04.07.2005

Hier das Radarbild zum fraglichen Zeitpunkt (Quelle: Foppsoft Userradar)

Quelle der vermeindlichen Tornadomeldung:
http://www.ksta.de/html/artikel/1120567056206.shtml

Karte des Gebietes:

(Quelle: openstreetmap.org)

Mein Eindruck der ganzen Szenerie ist, dass des dort einen Downburst gegeben hat, der mit einer Breite von ca. 30 m und einer Länge von ca. 100 m Schäden im Bereich T1 bis maximal T2 verursacht hat. Die Fallrichtung der umgeworfenen Bäume und der Astabbrüche weisen alle in eine Richtung. Die beschädigten Bäume und Sträucher stehen alle an einer Böschung, die vom Feld in den etwa 10 m tieferen Bereich führt, und die einen extrem weichen Boden besitzt.
Umgeworfen und entwurzelt wurden 2 Bäume, andere weisen hauptsächlich Astbrüche auf oder haben sich geneigt. Vereinzelt sind auch Kronenabbrüche zu sehen. Für einen Downburst sprechen auch die punktuell niedergedrückten Bereiche in dem Weizenfeld.

Hier nun die Bilder (leider nur mit Handycam, aber das wichtigste ist zu sehen):









Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )